Herzlich Willkommen auf der Homepage Ihrer Fortuna-Apotheke in Bonn-Beuel.

Wenn es draußen wieder ungemütlich und kalt wird, zieht es viele Menschen in die Sauna. Die Wärme tut jedoch nicht nur unserer Seele gut. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Saunen auch außerordentlich gesund ist. So haben japanische Forscher von der Universität in Kagoshima nachweisen können, dass das Heißluftbad den Blutfluss zum Herzen deutlich verbessert und so auch der Entwicklung von Herzerkrankungen vorbeugen kann. Wir sagen Ihnen im folgenden, was wichtig ist, damit auch Sie von dem schweißtreibenden Vergnügen profitieren.


Rainer Sturm / pixelio.de
Publiziert in Beratung
Bewegung
Foto: Klicker / pixelio.de

Deutschland bewegt sich zu wenig: 44 Prozent der Erwachsenen in Deutschland bezeichnen sich in einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) als Sportmuffel bzw. Antisportler. Die Entscheidung gegen ein bewegtes Leben fällt dabei meist schon in jungen Jahren. Wer als Kind aktiv war, bleibt es meist auch als Erwachsener. Wer dagegen schon in der Kindheit jede Bewegung außerhalb des Sportunterrichts gemieden hat, zieht auch als Erwachsener das Fernsehen dem Freizeitsport vor. Und dies hat fatale Folgen für die Gesundheit: Unsportliche Kinder leiden später doppelt so häufig unter Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes.

Publiziert in Beratung

Selbstüberschätzung ist Risikofaktor für Verletzung

Mit dem Anstieg der Temperaturen steigt auch die Zahl der Jogger, Radfahrer oder Inline-Skater auf Straßen und in Parks. Im Kampf gegen überflüssige Pfunde und auf der Suche nach dem Wohlgefühl zieht es sie verstärkt ins Freie. Doch leider nimmt dabei auch das Verletzungsrisiko zu, denn oftmals wollen die Hobby-Sportler nach langer Pause zu viel auf einmal. Die Apotheker in Nordrhein geben deshalb Tipps, wie man sich optimal auf sportliche Aktivitäten vorbereitet und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wenn es trotzdem zu einer Verletzung kommt.

Skifahrer unterhalten sich auf der Piste
Publiziert in Beratung

Höher, schneller, weiter - egal ob Hobbyjogger oder Extremsportler: Immer mehr Menschen streben nach Höchstleistungen. Wasser, Saft sowie Energy- und Fitness-Drinks sollen körperlich und geistig fit machen. Doch Körper und Geist setzen Grenzen. Klar, dass man diese am liebsten so oft wie möglich nach oben verschieben würde.

Frisches Wasser mit Zitrone
Marko Greitschus / pixelio.de

Ein Wunsch, den die Lebensmittelbranche in den letzten Jahren als ergiebige Einnahmequelle entdeckt hat. Die klassischen Sportlerdrinks setzen dabei auf das Prinzip des "osmotischen Druckausgleichs". Das heißt: Sie enthalten Wasser, Kohlehydrate und Mineralien in einem Verhältnis, das der Zusammensetzung des Blutes ähnelt. Dadurch entsteht zwischen Darm und Blut eine "Isotonie", also ein osmotisches Gleichgewicht. Wasser, Mineralien und Kohlehydrate können zügig ins Blut übertreten - die entsprechenden Defizite des Sportlers, die vor allem durchs Schwitzen entstanden sind, werden umgehend ausgeglichen.

Publiziert in Beratung

Radfahren findet hierzulande als Freizeitsport immer mehr Anhänger. Kein Wunder: Die Bewegung in freier Natur ist gesund und selbst für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ein idealer Ausdauersport, da Gelenke und Rücken geschont werden. Voraussetzung ist allerdings die richtige Einstellung des Rades. Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Einstellungsempfehlungen der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) zusammengefasst. Viel Spass beim Radeln wünscht Ihnen das ganze Team der Fortuna-Apotheke!

Fahrradfahrer
Publiziert in Beratung

Die Vorbereitungen

Kalorienhaltiges, fettes Essen, zu viel Fleisch, zu viele Kohlenhydrate, viel zu wenig Ballaststoffe: Auf die Dauer ist diese Ernährung ungesund. Da kann es gut sein, einmal bewusst Verzicht zu üben. Mindestens fünf Tage lang keine feste Nahrung zu sich nehmen, sondern nur trinken: Tee, Gemüsebrühe, Säfte und viel Wasser - insgesamt drei Liter am Tag.


Photo: Doris Jungo /pixelio.de

Sie haben sich für das Heilfasten entschieden? Damit Sie es vom ersten Tag an richtig machen, möchten wir Ihnen hier und auf den folgenden Seiten wichtige Tipps zur Vorbereitung, Einstimmung und Durchführung zu geben. Ergänzt werden diese durch konkrete Vorbereitungs- und Einkaufslisten.

Publiziert in Beratung

Weitere Beratungsthemen

  • Treibgasbetriebene Dosieraerosole

    Bei treibgasbetriebenen Dosieraerosolen befindet sich der Wirkstoff - suspendiert in einem Treibgas - im Innern eines Druckbehälters. Aus diesem wird er durch
    weiterlesen...
  • Treibgasfreie Pulverinhalatoren

    Die Vielfalt bei den treibgasfreien Pulverinhalatoren ist enorm und es kommen ständig innovative Neuentwicklungen hinzu: nicht nachfüllbare Mehrdoseninhalatoren mit Pulverreservoiren
    weiterlesen...
  • Blutsenkung

    Der Wert für die Blutkörperchen-Senkungs-Geschwindigkeit ist in den Laborberichten mit BSG abgekürzt. Er ist als solcher uncharakteristisch, vermittelt aber, dass
    weiterlesen...
  • Heilfasten

    Die Vorbereitungen Kalorienhaltiges, fettes Essen, zu viel Fleisch, zu viele Kohlenhydrate, viel zu wenig Ballaststoffe: Auf die Dauer ist diese
    weiterlesen...
  • Zinkmangel

    Von einem Zinkmangel sind besonders die schnell wachsenden Gewebe betroffen, da Zellteilung, Zellwachstum und Zellreparatur beeinträchtigt werden. Klinische Symptome des
    weiterlesen...
  • Maßnahmen bei Zeckenstichen

    Der Sommer bringt jedes Jahr aufs neue das Risiko eines Zeckenstiches mit sich. Zecken stellen als Überträger von Krankheiten weltweit
    weiterlesen...
  • Calcium - das Lebensmineral

    Calcium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe des menschlichen Organismus, seine Gesamtmenge im Körper beträgt ca. 1-1,5 kg. Unter dem Begriff
    weiterlesen...
  • Was Zink im Organismus bewirkt

    Das Element Zink kommt in der Natur in den meisten Gesteinen und Mineralien, im Wasser und im Boden sowie in
    weiterlesen...
  • Ist Magnesium wirklich lebenswichtig?

    Der erwachsene menschliche Körper enthält ca. 25g Magnesium. Der größte Anteil wird in den Knochen gespeichert. Unser Körper braucht Magnesium
    weiterlesen...
  • Tabletten auch bei Milchzucker-Unverträglichkeit gut verträglich

    Milchzucker (auch Lactose genannt) ist bei der Herstellung von Tabletten ein weit verbreiteter Hilfsstoff. „Auch Menschen mit einer Milchzucker-Unverträglichkeit können
    weiterlesen...
  • 1